· 

Hausgemachtes Gyuudon - unser ersten filmischen Gehversuche

Gyuudon

Manchmal möchte man einfach in den eigenen vier Wänden bleiben und ein selbstgekochtes Gericht mit Freunden geniessen. Uns ging es vor kurzem auch so, weshalb wir uns entschieden haben, uns an einem simplen Gyuudon Rezept zu versuchen.

 

 

Gyuudon ist eine Schüssel Reis garniert mi Zwiebeln und dünnen Rindfleischstreifen, die in einer Brühe aus Dashi (Fischbrühe), Mirin (jap. Reiswein), Sojasauce, Ingwer und Zucker gekocht werden. Gekrönt wird das Gericht von einem rohen Ei oder Onsen Ei (weich gekochtes Ei).

 

Dieses Gericht kann man in ganz Japan verzehren, denn es gibt omnipräsente Fast-Food-Ketten, die an jeder Ecke zu finden sind. Da Gyuudon somit universell verfügbar und günstig sowie nahrhaft ist, ist es besonders bei jungen Leuten und beschäftigen "Salary Men" hoch im Kurs. Am beliebtesten sind die Ketten "Sukiya" und "Yoshinoya". Das erste Yoshinoya Restaurant wurde bereits 1899 von Eikichi Matsuda in Tokyos Nohinbashi Bezirk eröffnet.

 

Gyuudon zuzubereiten ist ganz einfach. Ausserdem ist das Gericht sehr sättigend und es wird kaum jemand hungrig zurück bleiben. Wir teilen hier unser von verschiedenen Quellen inspiriertes eigenes Rezept mit Ihnen. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim nach-kochen!


Rezept: hausgemachtes gyuudon

Gyuudon recipe

Zutaten (für 2 Personen):

 

- 250g dünn geschnittenes Rindfleisch (der Cut darf ruhig ein wenig Fett aufweisen)

- 1 Zwiebel

- 1 EL frisch geraffelter Ingwer

- 3 EL Sojasauce

- 2 EL Zucker

- 1 EL Sake

- 1 EL Mirin

- 1 TL fein gekörntes Dashi (mit 375 ml Wasser mischen)

- wahlweise Schnittlauch oder Frühlingszwiebeln

-  roter eingelegter Ingwer

- 2 Eier (optional)



Anleitung:

 

Onsen Eier (weich gekochte Eier zur Krönung des Gerichts)

  1. 2 Eier in einen Topf legen.
  2. Wasser zum kochen bringen und über die Eier giessen bis diese bedeckt sind.
  3. Den Deckel auf den Topf legen und die Eier für 20 Minuten langsam in dem Topf kochen lassen.
  4. Die Eier herausnehmen und in eine Schüssel voll Eiswasser geben.
  5. Wenn die Eier kalt geworden sind, vorsichtig aufschlagen und in eine kleine Schüssel geben. Das Eiweiss sollte nun lockerer sein als der Dotter.

Gyudon

  1. Die Zwiebeln dünn schneiden
  2. In einer Pfanne Dashi, Sojasauce, Zucker, Mirin und Sake vermengen und zum Kochen bringen. 
  3. Wenn die Brühe zu brodeln beginnt, Zwiebeln und geraffelten Ingwer beifügen. 
  4. Wenn die Zwiebeln weich gekocht sind, das Fleisch dazu geben.
  5. Wenn das Fleisch gekocht, aber noch ein wenig rosig ist, die Hitze reduzieren. 
  6. Das Fleisch in einer Schüssel mit Reis servieren. Nun können Schnittlauch / Frühlingszwiebeln, der eingelegte rote Ingwer und bei Bedarf das Onsen Ei hinzugefügt werden.
  7. Wir wünschen guten Appetit! いただきます。

Passen Sie dieses Rezept nach Belieben an. Wir würden gerne Ihre Meinung dazu wissen!


Kommentar schreiben

Kommentare: 0