Sora Sushi

Zürich, 25. September 2016


Intro

Zentral, zentraler, Sora Sushi. Wo einem beim Stichwort "Zürich HB" sonst als erstes eine dicht gedrängte Menschenmasse in den Sinn kommt, nestet, Oasen-gleich, dieses Lokal gegenüber von Gleis 4/5. 

Platz ist reichlich vorhanden: die hohen Decken vermitteln Atriums-Atmosphäre, zwischen den Tischen gibt es viel Raum. Die beiden Haupt-Räume des Sora Sushi sind in Running-Sushi (Kaiten-Zushi) und à la Carte unterteilt. Bei schönem Wetter kann man auch draussen verweilen. 

Aufgrund der herbstlichen Temperaturen ziehen wird das Innere und dort die Karte dem Laufband vor.


Dinner

Aus der verführerischen Cocktail-Karte wählen wir:

  • Umeshu (links)
  • Bubbly Berries (Prosecco, frische Beeren, Holundersiroup)

Als Hauptgang versuchen wir:

  • Black Sora Sushi  (14 Stück: Lachs Nigiri flambiert, Tuna Tataki, Thunfisch- und Lachs Nigiri, Königsmakrele- und Krevettennigiri, Eismeerkrabbe Uramaki, Chili Thunfisch & Lachs-Uramaki)
  • Jakobsmuscheln-Sashimi
  • sowie eine Carlifornia Roll (4 Stück)

Geschmackserlebnis

Da das Sora Sushi mit dem legendären Sala of Tokyo assoziiert wird, hatten wir die eine oder andere Gaumenüberraschung erwartet. Ausser beim flambierten Lachsnigiri und den Drinks blieb diese jedoch aus. Wer in einem Binnenland wie der Schweiz Jakobsmuscheln-Sashimi bestellt, muss sich wohl nicht wundern, wenn dieses mit Tabasco aufgepeppt wird. Nichtsdestotrotz: beim Sushi hätten wir noch etwas mehr erwartet. Der Reis war uns einen Tick zu grobkörnig, der Reisessig, der den Häppchen die sonst typische Säure verleiht war kaum schmeckbar. Das Lackstataki haben wir aufgrund der fehlenden Frische sogar teilweise verschmähen müssen.


Fazit

Im Sora Sushi wartet solide japanische Kost in einer ganz besonderen Atmosphäre auf den Gast - auch zum mitnehmen. Wir würden zum Afterwork immer wieder hingehen, nicht zuletzt wegen der aufgeräumten und freundlichen Stimmung im sogenannten "Garten", wo à la Carte bestellt wird. Die Getränkeauswahl an Sake, Shochu, japanischem Whisky oder Tee ist machen das Lokal ausserdem zu einem geeigneten Treffpunkt für einen Absacker vor der Weiterfahrt. Wer sich jedoch den kulinarischen Glamour oder viel Authenzitität wünscht, ist an anderen Orten besser aufgehoben.


Kontakt

  • Sora Sushi, Bahnhofplatz 15, 8001 Zürich, http://www.sora-sushi.ch/

Kommentar schreiben

Kommentare: 0