Tanabata & Street Food

Baum verziert mit Wünschen zum Tanabata Fest
Tanabata-Wünsche

Am 7. Juli - an manchen Orten am 7. August - feiern Menschen in ganz Japan Tanabata. Dieser auch als "Sternenfest" bekannte Anlass zelebriert die Liebe zwischen zwei göttlichen Wesen, Orihime und Hikoboshi. Die beiden Liebenden, repräsentiert durch die Sterne Vega und Altair, sind durch die Milchstrasse getrennt und treffen sich nur einmal im Jahr.

 

In der Schweiz organisiert das Museum Rietberg in Zürich jeweils ein Tanabata Festival am 1. Juli.

 

Während des Festivals schreiben Kinder und Erwachsene ihre Wünsche auf ein längliches Stück Papier und hängen es an einen Bambusbaum, damit diese wahr werden. Der Austragungsort des Festes wird mit langen Bändern dekoriert, es finden zahlreiche Spiele statt und wie bei den meisten "Matsuri" gibt es eine Vielzahl von Essständen. 

 

Haben Sie Gluscht nach Matsuri-Streetfood? Wir wissen, wo Sie es in Zürich finden. 


Yakisoba

 

 

Weizennudeln gebraten mit einer Vielzahl von Gemüsesorten, üblicherweise Karotten, Kohl und Zwiebeln, garniert mit einer Spezial-Yakisoba-Sauce. 

 

Gibt es zum Beispiel im: Kokoro


Takoyaki

 

 

Dieser runde Snack besteht aus weizenbasiertem Teig, gefüllt mit zerkleinertem Oktopus, gebraten in einer Spezialpfanne. Anschliessend werden die Bällchen mit verschiedenen Saucen und Bonito (Fisch)Flocken versehen.

 

Gibt es zum Beispiel im: Samurai

 


Okonomiyaki

 

 

Okonomiyaki ist eine Art japanischer Pfannkuchen. Geschredderter Kohl wird dabei mit Wasser/Brühe ("Dashi"), Eiern, Mehl und einer Füllung, wie zum Beispiel Fleisch, Meeresfrüchte oder Gemüse, vermischt. Die Mischung wird dann auf einer heissen Platte gebraten und mit einer Spezialsauce, Mayonnaise und Bonito-Flocken garniert. Das ist echtes japanisches Soulfood!

 

Gibt es zum Beispiel im: Samurai

 


Yakitori

 

Yakitori ("gebratenes Huhn") sind Hühnerspiesschen mit oder ohne Gemüse, die in der Regel über einer offenen Flamme gegrillt und dann mit einer besonderen süssen oder kräftigen Saucen überzogen werden.

 

Gibt es zum Beispiel im: Kai Sushi

Kommentar schreiben

Kommentare: 0